Karnevalistenforum.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder
Suche Häufig gestellte Fragen Regeln Zur Startseite Portal
Linkliste Linkliste Statistik Sponsoren
 
 
       KarnevalistenForum.de Hauptseite    KarnevalistenForum.de OnlineKurier    Gemeinnütziger KarnevalistenForum.de e.V.    Wer war heute hier?    Veedelsforum.de    Online-Umfragen    The Board in English
Karnevalistenforum.de » Karnevalistische Foren für Köln | Ernsthafte Beiträge | Öffentlich » Karneval in Köln | Diskussionsforum | Öffentlich » Tradition und Kommerz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tradition und Kommerz Teilen  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schäl Mändelche Schäl Mändelche ist männlich
Pennebröder
Generaloberst des Forums mit Verdienstkreuz in Silber


images/avatars/avatar-5099.jpg

Dabei seit: 27.01.2006
Beiträge: 7.470
Herkunft: Sennischdörp

Tradition und Kommerz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seit einigen Wochen gibt es ein Buch auf dem Markt das den Jecken den Spiegel vor die Augen hält!!
„Karneval zwischen Tradition und Kommerz“ vom ehemaligen ZDF-Journalist Günter Schenk.

Zuerst mal diese Berichte lesen: http://www.koeln.de/koeln/neues-buch-kar...erz_966786.html


http://koeln-nachrichten.de/lokales/karn...ng-des-alltags/

__________________
Die Wahrheit? Seien se blos still......
07.12.2015 02:28 Schäl Mändelche ist offline E-Mail an Schäl Mändelche senden Beiträge von Schäl Mändelche suchen Nehmen Sie Schäl Mändelche in Ihre Freundesliste auf
Siegburger Siegburger ist männlich
K.G. Siegburger Ehrengarde e.V.
Generaloberstmoderator


images/avatars/avatar-5146.jpg




Dabei seit: 15.04.2008
Beiträge: 12.104
Herkunft: Siegburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm, das Thema ist ja nun alles andere als neu, aber dennoch aktuell. Da ich das Buch noch nicht gelesen habe, weiß ich nicht, ob der Verfasser nur Probleme und Kritik anbringt oder auch so etwas wie "Lösungen" präsentiert.

Ich glaube jedenfalls nicht, dass es DIE Ideallösung gibt. Mit einem rein traditionellen Karneval wird man heutzutage die Jugend nicht mehr erreichen. Andererseits kann ein durch und durch kommerzialisierter "Ballermann-Karneval" aber auch nicht das sein, was wir wollen.

Eine Sessionseröffnung am 11.11. darf noch gerade so eben sein. Aber bloß keine Sitzung vor Neujahr! In Siegburg hat man dies durchgesetzt, hält streng an den Ethik-Richtlinien des BDK fest und proklamiert dementsprechend (so wie auch in Köln und Bonn) erst im Januar, während in praktisch allen umliegenden Städten (Sankt Augustin, Hennef, Lohmar, Troisdorf, ...) der Prinz bereits im November proklamiert wird.

Das führt dann besonders in einer kurzen Session zu Terminüberschneidungen und ist meines Erachtens auch schade für die Tollitäten, weil sie so wenig Zeit haben, ihren "Traum" zu leben.

Gibt es keinen Mittelweg im Sinne einer etwas "aufgefrischten" Tradition?

__________________

Jeck Jeder Jeck es anders - und jeder anders jeck Jeck
07.12.2015 09:09 Siegburger ist offline E-Mail an Siegburger senden Homepage von Siegburger Beiträge von Siegburger suchen Nehmen Sie Siegburger in Ihre Freundesliste auf
Schoffoer Schoffoer ist männlich
Große Dünnwalder KG 1927 e.V.
Rittmeister des Forums


images/avatars/avatar-4874.jpg

Dabei seit: 22.12.2010
Beiträge: 410
Herkunft: Vun Ring noh dä Spree

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe das Buch gelesen und fand es richtig gut. Der Autor spricht die Probleme an.

__________________
Ein kleines Häuflein Diplomaten,
macht heut' die große Politik...
08.12.2015 17:51 Schoffoer ist offline E-Mail an Schoffoer senden Beiträge von Schoffoer suchen Nehmen Sie Schoffoer in Ihre Freundesliste auf
Schoffoer Schoffoer ist männlich
Große Dünnwalder KG 1927 e.V.
Rittmeister des Forums


images/avatars/avatar-4874.jpg

Dabei seit: 22.12.2010
Beiträge: 410
Herkunft: Vun Ring noh dä Spree

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was für ein großartiges Interview: http://www.bild.de/regional/koeln/blaeck...15364.bild.html

__________________
Ein kleines Häuflein Diplomaten,
macht heut' die große Politik...
18.12.2015 14:03 Schoffoer ist offline E-Mail an Schoffoer senden Beiträge von Schoffoer suchen Nehmen Sie Schoffoer in Ihre Freundesliste auf
Michael Michael ist männlich
1. Vorsitzender Gemeinnütziger Karnevalistenforum.de e.V.
Kommandant des Forums


images/avatars/avatar-5092.jpg




Dabei seit: 29.12.2004
Beiträge: 4.760
Herkunft: Agnesviertel jetzt Düx

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen!

"Ohne Moos nix Los"... okay, das versteht fast jeder.

Allerdings muss klar sein, dass die Traditionen und die Feste dem Volk gehören und nicht Investoren oder Betreibern oder auch nicht dem Festkomitee. Letzteres hat sogar die Aufgabe der Überwachung, dass zum Beispiel gewisse Traditionen im Kölner Karneval eben nicht verbogen oder verkommerzialisiert werden. Das muss aber auch für das Festkomitee selbst gelten.

Köln hat sich in den letzten Jahren leider zur Partymetropole entwickelt. Aber auch Staus und Wildpinkeln, Ruhestörungen (Brüsseler Platz), Vermüllungen sind als Begleiterscheinungen mit in die Stadt gekommen.

Hier muss gelten: Wer in unsere Stadt zum Feiern kommt, soll sich so verhalten, wie er/sie es im Wohnzimmer von Gastgebern tun würde.
Es kann nicht sein, dass wir hier ständig irgendeinen Dreck ertragen und wegmachen müssen.

Köln ist mehr als nur eine Partymeile und muss wieder mehr Kultur und weniger Krach bieten. Dazu gehört auch, dass unsere Traditionen so bleiben, wie sie gedacht waren.

Schönen 4. Advent Euch!

Michael

__________________
TwitterTwitter  Favstar Instagram google+ YoTube
20.12.2015 13:24 Michael ist offline Homepage von Michael Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
Siegburger Siegburger ist männlich
K.G. Siegburger Ehrengarde e.V.
Generaloberstmoderator


images/avatars/avatar-5146.jpg




Dabei seit: 15.04.2008
Beiträge: 12.104
Herkunft: Siegburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich find's schon irgendwie witzig, dass sich ausgerechnet die Band über den Kommerz auslässt, welche in der Hitliste der Karnevalsgagen ganz oben zu finden ist!

Zitat:
... Das Ehrenamt geht zurück. Früher waren es jede Menge Literaten, heute sind es nur noch Agenturen. Muss alles immer professioneller werden? Karneval ist das Fest der Narren ...


Schnell daher geredet, aber leider völlig falsch! Es gibt noch eine ganze Reihe von Literaten, allerdings teile die sich heutzutage in zwei Kategorien.

Die einen haben ein schier unerschöpfliches Budget und stimmen sich bei ihren Buchungsabenden nur über Termine ab. Nach Gagen wird da gar nicht gefragt. Und die anderen müssen für ein vier bis fünf Stunden langes Programm mit einem Gesamtbetrag auskommen, der noch nicht mal für 20 Minuten Fööss reichen würde.

Die Letzteren sind die Literaten, die noch zu Vorstellabenden fahren und neue Künstler - auch Redner (!) - aus der dritten und vierten Reihe buchen. Mit etwas Glück findet man dort "Rohdiamanten", aus denen vielleicht mal richtig was wird, wenn das Establishment sie denn nach "oben" kommen lässt.

Leider hat im rheinischen Karneval eine für mich ziemliche perverse Umkehrung des Systems zwischen "Auftraggeber" und "Dienstleister" stattgefunden. Man stelle sich mal vor, ein Dachdeckerbetrieb würde sich aussuchen können, ob und wo er arbeitet und wo nicht. Es ist schon ein einzigartiger Luxus, wenn bereits zwei Jahre im voraus ein Füllhorn von Auftrittsanfragen ohne Preisbindung über Dich ausgeschüttet wird und Du Dir die Rosinen herauspicken kannst.

Wer dort dazu gehört, der ist Teil des Systems und hat es mit dazu beigetragen, dass es so ist wie es ist. Wenn Karneval das Fest der Narren ist ... sind dies dann nicht ein Stück weit auch die Programmgestalter?

__________________

Jeck Jeder Jeck es anders - und jeder anders jeck Jeck
20.12.2015 22:10 Siegburger ist offline E-Mail an Siegburger senden Homepage von Siegburger Beiträge von Siegburger suchen Nehmen Sie Siegburger in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Karnevalistenforum.de » Karnevalistische Foren für Köln | Ernsthafte Beiträge | Öffentlich » Karneval in Köln | Diskussionsforum | Öffentlich » Tradition und Kommerz
Guckloch
Sessionshefte
narren-forum.de
YT
veedelsforum2
MUSTO Consulting Limited

Impressum und Nutzungsbedingungen

Seitenabrufe heute: 29.409 | Seitenabrufe gestern: 39.369 | Seitenabrufe 2005: 8.437.353 | Seitenabrufe 2006: 15.243.593 | Seitenabrufe 2007: 18.055.369
Seitenabrufe 2008: 36.285.727 | Seitenabrufe 2009: 32.373.061 | Seitenabrufe 2010: 9.163.139 | Seitenabrufe 2011: 42.399.225 | Seitenabrufe 2012: 40.383.959
Seitenabrufe 2013: 48.285.445 | Seitenabrufe 2014: 51.147.645 | Seitenabrufe 2015: 65.298.801 | Seitenabrufe 2016: 74.252.388 | Seitenabrufe 2017: 25.394.512

© 2004 - 2017 - Konzept, Design, Realisation & Hosting by MUSTO - All rights reserved - Forensoftware by Burning Board